Narrenfiguren

Die verschiedenen Narrenfiguren, oder auch Hästypen genannt, leiten sich aus der Sage des Kischtämännle ab. Dieses bildet die zentrale Hauptfigur in unserer Fasnet, gefolgt durch Kischtämännle-Narro, Geiß, Waldkauz, Fuhrmann und Schnitterin mit Zwergle.

 

Das Kischtämännle

Aufgrund der Sage ist das Kischtämännle eine Einzelfigur und Hauptperson unserer Fasnet.

Seine Schatzkiste ist gefüllt mit Talern, die es unter den Leuten verteilt. Das Kischtämännle trägt keine Maske. Es hat einen flachsfarbenen Vollbart und eine Pelzkappe. Sein ausgebleichter roter Kittel wird mit einem Strick zusammengehalten. Dazu trägt es eine helle, weite Pumphose.

Der Kischtämännle-Narro

Der Kischtämännle-Narro ist als Weißnarr die Hauptfigur. Die Holzmaske ist derb-rustikal mit einem gutmütigen Gesichtsausdruck geschnitzt. Das Schultertuch ist bemalt mit der Burgruine Honberg, dem Vereinswappen und dem Schriftzug "Narrenverein Honberger Tuttlingen e.V.". Die Jacke hat eine Eicheln- und Eichenlaubbemalung. Auf der Hose sind Szenen aus der Sage dargestellt. Über den Schultern trägt er mindestens zwei, höchstens sechs Schennelriemen mit je sieben Schellen. In seinem Korb hat er Gutsle. Der mitgetragene Schirm hat die Tuttlinger Stadtfarben gelb und blau.

Die Geiß

Die Hörner an der Holzmaske der Geiß sind noch klein, da es sich gemäß Sage um junge Tiere handelt.

Die Geiß trägt ein Häs aus Fellstoff, ein Schultertuch mit Vereinswappen und einen langen Stock, damit sie recht hohe Geißensprünge machen kann. Oben am Stock befindet sich ein "Wedel", mit dem sie die Zuschauer an der Umzugsstrecke im Gesicht kitzelt. Über den Schultern trägt sie zwei schwarze Schellengurte mit je sieben Geißenglocken.

Der Waldkauz

Der Waldkauz ist ein Fleckenhäs aus gelben, hell- und dunkelbraunen Filzflecken. Auf dem Schultertuch sind Filzflecken in hell-und dunkelbrauner Farbe und das Vereinswappen aufgenäht.

Am unteren Saum sind Rollen in gleichmäßigem Abstand angebracht. Er trägt einen Forchenast, an dem oben ein Plätzlewedel und noch drei kleine Schellen befestigt sind. Er führt manchmal ein Buch mit sich, aus dem er den Zuschauern auf ihn zutreffende Verse vorträgt.

Der Fuhrmann

Die Holzmaske des Fuhrmanns spiegelt das Gesicht eines grimmigen Fuhrmanss wider.

Er trägt einen blauen Bauernkittel, vorne bemalt mit einem Pferdefuhrwerk, der Rücken mit dem lachenden Kischtämännle und die Ärmel mit gelben Wagenrädern. Die Hose aus einfarbigem gelben Stoff ist mit blauen Wagenrädern bemalt. Am linken Hosenbein in Höhe der Tasche ist ein rotes Schnupftuch angebracht. Das Schultertuch ist aus einfarbigem gelben Stoff. Bemalt ist das Schultertuch mit dem Vereinswappen links, mit Peitsche und Wagenrad rechts.

Die Schnitterin mit Zwergle

Die Maske der Schnitterin verdeutlicht in ihrer Einfachheit die schwere Last der Arbeit, die diese Mägde zu verrichten hatten.

Sie trägt zum einfarbigen Rock eine Bluse mit Streublumen und eine rohweisse Schürze, bemalt mit Ähren Kornblumen, Mohn, Honburg und dem Seltenbach. Das Vereinswappen befindet sich auf dem einfarbigen roten Kopftuch. Die Sichel, das Zeichen ihres Standes, hat sie am Korb festgebunden. Im Korb trägt sie Vesper mit, das sie an die Zuschauer verteit.

Malvorlagen

Jetzt wird's bunt...

Hier können die kleinen Narren ihr Lieblingshäs selbst gestalten.

Dazu einfach die Malvorlagen herunterladen und ausdrucken. Dann kann der Spaß beginnen!

Honberg Malvorlage.JPG
JPG Datei [4.3 MB]
Geiss-Zeichnung_Malvorlage.jpg
JPG-Datei [825.1 KB]
DruckversionDruckversion | Sitemap
© Narrenverein Honberger Tuttlingen e.V.